Die TOP 10 der Si-Fi Filme/Serien
Unsere
Bewertung
8/10
Besucher
Bewertung
9/10
Platz 1

Under the Dome

Serie   Staffeln: 2 / Episoden: 26
Brittany Robertson, Mike Vogel, Aisha Hinds
   
Unsere
Bewertung
9/10
Besucher
Bewertung
8/10
Platz 2

Avatar - Aufbruch nach Pandora

Kinofilm  Länge: 162 Minuten
Sam Worthington, Zoë Saldaña, Sigourney Weaver
   
Unsere
Bewertung
7/10
Besucher
Bewertung
9/10
Platz 3

Alien 3

Kinofilm  Länge: 114 Minuten
Sigourney Weaver, Charles Dance, Charles S. Dutton
   
Unsere
Bewertung
8/10
Besucher
Bewertung
8/10
Platz 4

PLANET DER AFFEN: Revolution

Kinofilm  Länge: 0 Minuten
Gary Oldman, Andy Serkis, Terry Notary
   
Unsere
Bewertung
8/10
Besucher
Bewertung
8/10
Platz 5

The Man from Earth

Kinofilm  Länge: 87 Minuten
David Lee Smith, Tony Todd, Annika Peterson
   
Unsere
Bewertung
8/10
Besucher
Bewertung
8/10
Platz 6

Falling Skies

Serie   Staffeln: 4 / Episoden: 42
Noah Wyle, Moon Bloodgood, Will Patton
   
Unsere
Bewertung
7/10
Besucher
Bewertung
9/10
Platz 7

Lucy

Kinofilm  Länge: 89 Minuten
Scarlett Johansson, Morgan Freeman
   
Unsere
Bewertung
8/10
Besucher
Bewertung
8/10
Platz 8

The Purge: Anarchy

Kinofilm  Länge: 103 Minuten
Frank Grillo, Carmen Ejogo, Zach Gilford
   
Unsere
Bewertung
7/10
Besucher
Bewertung
8/10
Platz 9

Fringe

Serie   Staffeln: 5 / Episoden: 100
Anna Torv, Joshua Jackson, John Noble
   
Unsere
Bewertung
8/10
Besucher
Bewertung
7/10
Platz 10

Life on Mars

Serie   Staffeln: 1 / Episoden: 17
Jason OMara, Michael Imperioli, Harvey Keitel
   

Transformers – Die Rache

Unsere
Bewertung
7/10
Besucher
Bewertung
0/10
Fehler melden
Bewerte diesen Film:

1/102/103/104/105/106/107/108/109/1010/10

Transformers – Die Rache (Orginaltitel: Transformers: Revenge of the Fallen)

(Originaltitel: Transformers: Revenge of the Fallen) ist ein US-amerikanischer Action- und Science-Fiction-Spielfilm aus dem Jahr 2009, der die Fortsetzung des Films Transformers aus dem Jahr 2007 darstellt und genau wie dieser auf den gleichnamigen Spielzeugreihen des Herstellers Hasbro basiert. Regie führte erneut Michael Bay, die menschlichen Hauptrollen werden wie schon im ersten Teil von Shia LaBeouf und Megan Fox verkörpert. In Deutschland und den Vereinigten Staaten startete der Film am 24. Juni 2009 im Verleih von Paramount Pictures und DreamWorks SKG.
Unterstützt wurde die Produktion erneut vom Spielzeughersteller Hasbro, den Streitkräften der USA sowie zahlreichen Unternehmen, die im Gegenzug ihre Produkte mittels Product Placement im Film unterbringen konnten, darunter der Fahrzeugfabrikant General Motors.
Begleitet wurde der Filmstart abermals von einer gigantischen Marketing-Kampagne, die neben den Hasbro-Spielzeugfiguren auch Comics, Bücher, Videospiele und ein Alternate Reality Game umfasste.
Weltweit spielte der Film an den Kinokassen über 800 Millionen US-Dollar ein; zudem stellte Die Rache in den USA die zweiterfolgreichste DVD-Veröffentlichung des Jahres 2009 dar. Der Film gewann mehrere Scream Awards und wurde in einer Nebenkategorie für einen Oscar nominiert, gewann jedoch andererseits auch mehrere Goldene Himbeeren. Die Fortsetzung Transformers 3 kam 2011 ins Kino.

Kurzbeschreibung:
Die Schlacht um die Erde ist vorbei - um das Universum hat sie gerade erst begonnen. Auf Cybertron übernimmt Starscream das Kommando über die Decepticons und plant eine Invasion auf der Erde. Während Sam Witwicky (Shia LaBeouf) und die Autobots noch an den Frieden glauben, hat Skorpinox die Überreste von Megatron aus den Händen des US-Militärs gestohlen und ihn wiederbelebt. Er und Starscreams waffenstarrende Truppen greifen augenblicklich an.
 
Handlung:
Die Filmhandlung setzt zwei Jahre nach dem Ende des ersten Teils ein. Die Autobots haben sich mittlerweile mit den Menschen, darunter auch Lennox und Epps, verbündet und arbeiten nunmehr in einem geheimen Einsatzkommando namens NEST zusammen, die dem Oberkommando der US-Streitkräfte untersteht, jedoch auch Soldaten aus anderen Ländern beteiligt. Offiziell hält die US-Regierung die Existenz der Transformers nach wie vor geheim. Zu Beginn des Films spürt NEST in Shanghai die beiden Decepticons Demolishor und Sideways auf und vernichtet diese. Kurz bevor er von Optimus Prime getötet wird, gibt Demolishor noch den kryptischen Hinweis, dass „The Fallen“ (deutsch: "Der Gefallene") wieder auferstehen wird.
Sam Witwicky bereitet sich indessen für seinen Umzug auf den College-Campus vor. Da er als Erstsemester kein Auto besitzen darf, muss er Bumblebee in der Garage seiner Eltern zurücklassen. Auch seine Freundin Mikaela, die sich das College nicht leisten kann und stattdessen in der Werkstatt ihres kurz zuvor aus dem Gefängnis entlassenen Vaters arbeitet, muss zurückbleiben. Bei der Vorbereitung für den Umzug findet Sam jedoch einen Splitter des Allspark-Würfels, der die gesamte Kücheneinrichtung in kleine Roboter verwandelt, woraufhin der übereifrige Bumblebee bei der Beseitigung der Roboter auch gleich einen Teil des Hauses zerstört. Nachdem er den Splitter berührt hat, beginnt Sam, rätselhafte Symbole zu sehen. Auf dem College angekommen, lernt er seinen Mitbewohner, Leo Spitz, kennen, der eine Verschwörungswebseite betreibt und von der Existenz der Transformers überzeugt ist. Auf einer Party lernt Sam zudem seine Kommilitonin Alice kennen, die sogleich versucht, ihn zu verführen.
In der Zwischenzeit erhält NEST Besuch vom US-Sicherheitsberater Theodore Galloway. Dieser ist überzeugt, dass die neuen Decepticons nur deshalb zur Erde gekommen sind, weil sich die Autobots noch immer dort aufhalten. Er drängt daher diese dazu, die Erde zu verlassen. Kurz darauf schickt der Decepticon Soundwave, der sich als Satellit getarnt im Erdorbit befindet, seinen Lakaien Ravage auf den NEST-Stützpunkt auf Diego Garcia. Dort entwendet dieser einen weiteren Splitter des Allspark-Würfels, den Optimus Prime am Ende des ersten Teils an sich genommen hat. Daraufhin tauchen Ravage, einige der Constructicons und ein Decepticon namens „Der Doktor“ in den Laurentischen Graben hinab, wo die Überreste Megatrons am Ende des ersten Films begraben wurden, und erwecken diesen mit Hilfe des Splitters wieder zum Leben. Megatron begibt sich daraufhin zu einem Raumschiff der Decepticons auf einem der Monde des Saturn, wo sein Stellvertreter Starscream und sein Meister The Fallen auf ihn warten.
Unterdessen versucht ein Decepticon namens Wheelie, den Allspark-Splitter, den Sam in die Obhut seiner Freundin Mikaela übergeben hat, zu entwenden, wird dabei jedoch von Mikaela entdeckt und gefangengenommen. Mikaela begibt sich sogleich auf den Weg zu Sam, den sie jedoch in einer augenscheinlich verfänglichen Situation mit Alice überrascht. Alice entpuppt sich jedoch als Decepticon. Auf der Flucht werden Sam, Mikaela und Leo von den Decepticons gefangengenommen. Megatron weist den „Doktor“ an, Sam das Gehirn zu entfernen, um so an die Informationen aus dem Allspark-Splitter zu gelangen, doch die Autobots haben sie ausfindig gemacht und befreien Sam, Mikaela und Leo. Auf der Flucht wird Optimus Prime jedoch von Megatron und einigen anderen Decepticons gestellt und im Kampf getötet.
The Fallen richtet sich daraufhin in einer Fernsehansprache an die Weltöffentlichkeit und fordert die Herausgabe von Sam. Dieser versteckt sich mit Mikaela, Leo, Bumblebee und den Autobot-„Zwillingen“ und sucht schließlich Hilfe bei Leos Rivalen „Robo-Warrior“, der sich als der ehemalige „Sector 7“-Agent Seymour Simmons entpuppt. Von diesem und dem Decepticon Wheelie erhalten sie endlich einen Hinweis auf die Bedeutung der Symbole in Sams Kopf. Im Smithsonian National Air and Space Museum entdecken sie den alten Decepticon Jetfire, der jedoch laut eigener Aussage die Seiten gewechselt hat und ihnen von The Fallen berichtet. Dieser gehörte zu den ersten „Primes“, den Vorfahren Optimus Primes, die bereits im Jahre 17.000 v. Chr. auf die Erde gekommen waren und dort eine Maschine, einen sogenannten „Harvester“, errichtet hatten. Dessen Aufgabe bestand darin, Sonnen zu vernichten, um auf diese Weise Energon, die Energiequelle der Transformers, zu erschaffen. Die Primes hatten jedoch niemals die Absicht, die Sonne einer bewohnten Welt zu vernichten. The Fallen jedoch verriet aus Machtgier seine „Brüder“, die daraufhin ihr Leben opferten, um die „Matrix der Führerschaft“, den Schlüssel zur Aktivierung des Harvesters, zu verstecken. Die Symbole in Sams Kopf enthalten nun den Hinweis auf das Versteck des Harvesters sowie der Matrix.
Jetfire teleportiert sich selbst sowie Sam, Mikaela, Leo, Simmons, Bumblebee und die „Zwillinge“ nach Ägypten. Zwischen den Pyramiden von Gizeh finden sie den nächsten Hinweis und begeben sich nach Jordanien. Dort entdecken sie im Felsentempel Ad Deir das Grab der „Primes“, der Brüder von The Fallen, und dort auch die Matrix, eine Art metallener Schlüssel. Da laut Jetfire nur ein Prime The Fallen aufhalten kann, hofft Sam nun, mit Hilfe der Matrix Optimus Prime wieder zum Leben erwecken zu können, doch die Matrix zerfällt in seinen Händen zu Staub. Sam nimmt den Staub an sich, und gemeinsam machen sie sich auf den Weg zurück nach Ägypten, wohin inzwischen auch das von Simmons angeforderte NEST-Team zusammen mit dem leblosen Körper von Optimus Prime unterwegs ist.
Auf dem Weg zum vereinbarten Treffpunkt werden sie von den Decepticons angegriffen. Die Constructicons verbinden sich zu Devastator, der sogleich damit beginnt, die große Pyramide hochzuklettern, die um den Harvester herum gebaut wurde. Während sich die Autobots und NEST ein Gefecht mit den Decepticons liefern, will Megatron Sam mit Hilfe von dessen Eltern, die er in Paris hat gefangennehmen lassen, in eine Falle locken, doch Bumblebee gelingt es, die beiden zu retten. Kurz darauf wird Sam durch einen Schuss von Megatron tödlich verletzt, doch als sich der Staub der Matrix in seiner Hand verteilt, begegnet er in einer Vision den Primes, die ihn wissen lassen, dass er dazu auserwählt wurde, die Matrix zu finden und das Leben des letzten Primes zu sichern. Sam erwacht wieder zum Leben, und der Staub in seiner Hand verwandelt sich wieder in die Matrix. Mit dieser gelingt es ihm tatsächlich, auch Optimus Prime wieder zu erwecken.
In der Zwischenzeit hat Simmons Unterstützung von einem Kriegsschiff angefordert, das mit einer Railgun ausgestattet ist; mithilfe von dieser gelingt es, Devastator zu zerstören, kurz bevor er den Harvester in Gang setzen kann. Daraufhin entwendet The Fallen die Matrix und aktiviert damit den Harvester. Jetfire, der sich inzwischen ebenfalls ins Kampfgeschehen eingemischt hat und dabei lebensbedrohlich verletzt wurde, entreißt sich kurzerhand seinen „Spark“ und weist Optimus Prime an, die Teile seines Körpers für den Kampf gegen The Fallen zu verwenden. Ratchet und Jolt statten Optimus Prime daraufhin mit den Nachbrennern, dem Teleporter und der Hauptwaffe von Jetfire aus. Mit dieser Ausrüstung gelingt es Optimus Prime tatsächlich, den Harvester zu zerstören und anschließend The Fallen zu töten. Auf den Vorschlag Starscreams hin ergreift der schwer verwundete Megatron daraufhin die Flucht.
In der Schlussszene kehren die Autobots, NEST, Sam und seine Freunde auf einem Flugzeugträger in die USA zurück.


Werbeblock oder sonstiges
Quellenangaben:
Wikipedia